Zeitarbeit als Einstieg

geschrieben am: 19-05-2017

Mit der Meyer Fachkräfte GmbH vom Wunschjob zur Festanstellung

In der  Zeitarbeit – dem wohl in der Öffentlichkeit am meisten diskutierten Arbeitsmarktinstrument – trat zum 1. April 2017 eine erneute Reform des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes in Kraft. Dass die ohnehin schon strengstens regulierte Branche, die trotz eigener Tarif- und Branchenzuschlagstarifverträge immer wieder ins Kreuzfeuer politischer Diskussionen gerät, oft mit erfolgreichen Beispielen aufwartet, zeigen die Niederlassungen der Meyer Fachkräfte GmbH in Sangerhausen und Aschersleben. Erst kürzlich wurden zum wiederholten Male Mitarbeiter, die mit umsichtiger und individueller Unterstützung eine passende Arbeitsstelle gefunden haben, in das Kundenunternehmen übernommen. Eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten.
 
„Es war eine angenehme Zeit bei der Meyer Fachkräfte GmbH!“

Zur Klärung der letzten Formalitäten lud Niederlassungsleiterin Cornelia Böttger Dirk-Uwe Jankowski und Stefan Höhndorf in die neuen Räumlichkeiten der Meyer Fachkräfte GmbH in Sangerhausen. Dass sie dort mit Kaffee und Kuchen sowie einem Abschiedsgeschenk auf die zwei ehemaligen Mitarbeiter wartete, wussten sie nicht. „Als Dank für die wirklich reibungslose Zusammenarbeit in den dreieinhalb Jahren bei der Meyer Fachkräfte GmbH überreichten wir Herrn Höhndorf und Herrn Jankowski ein persönliches Geschenk. Sie wurden vor kurzem von einem unserer Kundenunternehmen übernommen“, sagt Cornelia Böttger. Beide sind sich einig, dass es eine sehr gute Zeit bei dem Team der Meyer Fachkräfte GmbH war. „Die Kommunikation zwischen dem Einsatzbetrieb, Frau Böttger und uns war einfach und sehr gut. Immer auf Augenhöhe, persönlich und verständnisvoll. Das werden wir ein wenig vermissen, da man schon eine besondere Unterstützung erfährt“, so Stefan Höhndorf. Dass Zeitarbeit indes so einen schlechten Ruf hat, verstehen beide nicht. „Was ist verwerflich an Zeitarbeit? Sie bietet einen Einstieg in das Berufsleben und ist mit festen Tarifverträgen ausgestattet. Ohne diese Möglichkeit und der Unterstützung der Niederlassung Sangerhausen wäre ich heute nicht da, wo ich bin“, sagt Dirk-Uwe Jankowski. 

Meyer Fachkräfte Sangerhausen Zeitarbeit
Dirk-Uwe Jankowski, Patricia Schneegans, Sonja Prinzler-Aschoff, Stefan Höhndorf und Cornelia Böttger, Niederlassungsleiterin in Sangerhausen (v.l.n.r.)

„Meyer Fachkräfte empfehle ich jederzeit weiter“

In Ascherleben schaffte Thomas Schröder nach einem knappen halben Jahr seinen Sprung in die Stammbelegschaft seines Einsatzbetriebes. Über die Zeit bei der Meyer Fachkräfte GmbH und die Zusammenarbeit mit dem verantwortlichen Personaldisponenten Enrico Mähnert sagt er: „Ich hatte einige Angebote von anderen Zeitarbeitsfirmen. Am Ende überzeugte mich neben dem passenden Jobangebot, vor allem die Sympathie von Herrn Mähnert zur Meyer Fachkräfte GmbH zu gehen. Ich erhielt seither jederzeit schnelle und individuelle Unterstützung, so dass ich meine Arbeit ordentlich erledigen konnte. Das überzeugte am Ende auch meinen Einsatzbetrieb, der mich nach knapp sechs Monaten übernahm. Ich empfehle die Meyer Fachkräfte GmbH in jedem Fall weiter.“ 

Meyer Fachkräfte Aschersleben Zeitarbeit
Thomas Schröder (rechts) bedankt sich bei Enrico Mähnert (links) für die freundliche und sympathische Zusammenarbeit in Aschersleben
 
Diese Beispiele zeigen, wie die Zeitarbeit Zahnräder verbindet. „Der Kunde sucht bedarfsgerechtes Personal, welches wir mit umfangreichen Maßnahmen gewinnen. Unseren neugewonnenen Mitarbeitern eröffnen wir dann vom Einstieg in den Arbeitsmarkt, persönlicher Unterstützung bis hin zur Festanstellung im Kundenunternehmen alle Möglichkeiten. Am Ende sind Mitarbeiter und Kunde zufrieden – und wir natürlich auch“, so Helmut Meyer, geschäftsführender Gesellschafter der Meyer Fachkräfte GmbH.
 
Text: Rainer Behnke
Fotos: Meyer Fachkräfte GmbH
 

Meyer Fachkräfte

in Kooperation mit:

Unser starker Partner im Unternehmenskonzern wenn es um Qualifizierung und betriebliches Gesundheitsmanagement geht.